*
Von der Ausbildung ins Daily Business: Erfahrungsbericht von Susanne aus Österreich

Fazit nach dem ersten Jahr als Freie Rednerin

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zur Hochzeitsplanerin und EU zertifizierten Freien Rednerin, habe ich im Januar 2023 bei der Agentur „Freie Redner“ begonnen. Innerhalb eines Jahres hat sich die Anzahl der Rednerinnen und Redner in der Agentur nun fast verdoppelt und so können wir eine große Vielfalt in ganz Österreich bieten. Ich gestalte alle Arten von Zeremonien und erzähle mit Geschichten und Highlights bei Freien Trauungen. Lest selbst, wie es mir seit meiner Berufsausbildung in meinem Beruf ergangen ist.

susanne schoendorfer
Susanne nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung als Freie Rednerin

Meine Premieren

  • Mein erstes Kennenlerngespräch war in Wien am 6. Tag in der Agentur. Und das Paar hat sofort zugesagt. Die tolle Hochzeit feierten wir Ende September und war ein voller Erfolg.
  • Meine erste Hochzeit: nach mehreren Abschiedsfeiern war es dann soweit. Das Paar habe ich „eingeweiht“, es war ihre erste Hochzeit und zugleich auch meine. Die Braut hat gleich gemeint: „Dann sind wir Deine Premiere.“ Es war eine wunderbare Feier am Ufer des Wolfgangsees.

Das zufälligste Kennenlernen

Jede Geschichte des Kennenlernens eines Hochzeitspaares hat einen ganz wichtigen Wert. Und wie das erste Mal die Begegnung stattfindet, bleibt für immer eine besondere Erinnerung. Manchmal ist es am Anfang „zach“, dann wieder wissen beiden von Beginn an, dass sie seelenverwandt sind. Über die Hälfte der Paare, die ich 2023 begleiten durfte, haben sich übrigens online kennengelernt.

Diese beiden nicht: nennen wir sie Julia und Joachim: Julia saß mit zwei Kollegen in einem Lokal beim Mittagessen. Einige Tische weiter arbeitete Joachim am Laptop. Der Kellner hatte entweder seinen ersten Arbeitstag oder er war verliebt, zumindest ziemlich verwirrt: er hat die Tische verwechselt und ständig das falsche Essen und Trinken gebracht und so entwickelte sich über die Tische hinweg eine spaßvolle Kommunikation. Beim Gehen steckte Julia ihre Telefonnummer in die Sakkotasche von Joachim. Als er diese bei einem dienstlichen Termin zufällig aus der Tasche zog, hoffte er sofort, dass es „DIE“ ist. Eine weitere Woche später, im Schiurlaub mit Freunden, die ihm reichlich Mut zuprosteten, schrieb er ihr… was folgte war eine wunderschöne Hochzeit in den Bergen an einem strahlend blauen Sommertag.

Der coolste Heiratsantrag

Diesmal nennen wir unser Paar Lisa und Paul. Beide sagen, dass sie ziemlich unromantisch sind. Dienstag Abend beschließt Paul auf der Couch, Lisa einen Heiratsantrag zu machen. Schnell noch Teelichter und Rosenblätter bestellt, am Mittwoch wird der Ring gekauft, am Freitag gefragt. Und Lisa sagt „Danke“. Die Anfrage an die Agentur kam dann übrigens am 1. April: eine Traurednerin für irgendwann im Sommer. Das war dann ich und es war so eine tolle Trauung, von zwei Menschen mit ganz viel Herz.
susanne mit mikro 1
Nach dem Abschluss zur zertifizierten Freien Rednerin: Susanne als Traurednerin in Salzburg und Wien

Das berührendste Zweitgespräch

Um eine ganz persönliche Rede schreiben zu können, muss ich fragen, fragen, fragen. Und beim Antworten zuhören, sozusagen die Zwischentöne und -infos heraushören. Auch wenn es nicht den Eindruck macht: ich bin bei den Gesprächen hoch konzentriert. Und ich frage dann so ein bisschen um die Ecke. Ich habe ja die Lizenz zu fragen. Ich empfinde es als ein besonderes Privileg, so viel Einblick in andere Lebenswelten zu bekommen, gehe damit ganz bewusst, sensibel und vertraulich um. Einmal – nennen wir das Paar Lea und Felix ­- hat Felix im Gespräch gesagt, wie bedingungslos er Lea liebt. Später als Lea und ich kurz alleine waren, hat sie mit Tränen in den Augen enthüllt, dass Felix das zum ersten Mal ausgesprochen hat.

Die herausforderndste Begrüßung

susanne mit brautpaar
Nach dem Abschluss direkt ins Berufsleben als Hochzeitsrednerin starten.
Mir ist es immer ganz wichtig, alle Menschen Willkommen zu heißen. Und wenn Gäste nicht Deutsch können, dann lerne ich die wichtigsten Texte – Begrüßung, einige Sätze der Rede, in ihrer Sprache. Englisch und Französisch kann ich, aber bei Polnisch war das wirklich eine Herausforderung! Tagelang habe ich mit Audios geübt, die Freude darüber hat alles aufgewogen.

Die tierischste Trauung

Einige Male hat der Hund die Ringe zum Trautisch gebracht. Einer war so aufgeregt, dass er beim Warten die Leine fast durchgebissen hat. Bei Marlene und Peter sollte ihr Hund nur am Rande dabei sein. Der hat sich aber offensichtlich am Liebesglück seiner Hundeeltern ziemlich leid gesehen und als er eine Hündin erblickte, von der Leine losgerissen, ist ihr nachgesprintet und so haben die beiden laut bellend die Hochzeitsgesellschaft umkreist……

Die gesuchten Ringe

Bei fast der Hälfte der Trauungen, gab es bereits Kinder. Wenn die dann die Ringe bringen, kann das herausfordernd werden. So auch bei Pia: ganz tapfer ist sie mit ihren 2 Jahren nach vorne getrippelt, aber die Bänder, mit denen die Ringe im Ringkissen befestigt waren, die haben es ihr angetan. Und kurz VOR dem Tisch, wo ihre Eltern erwartungsfroh ihre Prinzessin und die Ringe in Empfang nehmen wollten, hat Pia es endlich geschafft, die Bänder auseinanderzuziehen……

Der speziellste Ringtausch

Wie denn einen Ringtausch durchführen, wenn sich Sabrina und Niklas am Vortag die Ringe tätowieren lassen? Das Ritual „Handfasting“ war somit eine Möglichkeit und so komme ich zu meiner tollsten Schulung: „Handfasting mit Manuela“ am Wolfgangsee, die mir ihr Know how und so einige Tipps weitergegeben hat. Im Dirndlkleid. Unseren Plan, auf dem Stand Up Paddle zu lernen, mussten wir mangels Gleichgewicht wieder aufgeben, unsere Dirndl waren mittlerweile patschnass. Aber dann: Mit einer Schnur, mit 2,3,4 und 5 Bändern und Seilen haben wir geknüpft, geknotet und ganz viel gelacht und es könnte sein, dass wir uns dabei auch ein Glas Sekt gegönnt haben …
susanne hand fasting
Das Handfasting als symbolische Handlung während der Freien Trauung

Die schmerzhafteste Trauung

Wenige Tage vor einer Trauung am Freitag und am Samstag, habe ich mir das Zehengrundgelenk gebrochen. „Hauptsache du kommst“ war der Kommentar beider Bräute. FlopFlop statt High Heels, am Freitag im Sitzen, am Samstag bin ich bereits gestanden. Überhaupt: eine Rednerin kennt keinen Schmerz, dazu ist das Ereignis viel zu wichtig. Und immer gut zu wissen: in der Agentur vertreten wir uns, sollte es doch einmal ganz schlimm werden.

Meine „Mitbewerber“

Der Standesbeamte

Ursprünglich war eine standesamtliche Hochzeit in der Location geplant. Aber Beatrix und Johannes – diesmal gebe ich ihnen diese Namen – wollten MEHR. Und so haben wir die Hochzeit gemeinsam gestaltet. Ich durfte zirka 80 %, der Standesbeamte 20 % vorne stehen. Wir waren geniale Partner, als ob wir das schon in der Dauerschleife zelebriert hätten. Wiederholung von beiden Seiten gewünscht.

Noch mehr Informationen über die Möglichkeiten einer Kombination aus Freier Zeremonie und standesamtlicher Trauung kannst Du in unserem Blogartikel nachlesen.

Der Pfarrer

einer meiner langjährigsten Freunde ist Pater Dietmar – jetzt darf ich den richtigen Namen nennen. Er ist weltoffen, kreativ und sehr empathisch. Wir versorgen uns mit Literatur, Ideen und seine „Erfolgsquote“ ist mir ein Vorbild. 95% der vielen Paare, die er bereits verheiratet hat, sind es immer noch. Da wir uns spaßhalber „matchen“, strebe ich natürlich 100% an.

7 Dinge, ich an meiner Berufung als Rednerin so gerne mag

  1. Es freut mich jedes Mal wieder, das erste Mal die Menschen zu treffen, für die ich eine Zeremonie gestalten darf, besonders wenn ich Emotionen und Gefühle spüre. Und wenn ich Paare zum Nachdenken anregen kann.
  2. Ich sehe mich als Ermöglicherin, die eine große, respektvolle Verantwortung übernimmt. Mit Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit.
  3. Die Stimmung in der Location VOR der Trauung, das Kennenlernen der anderen Mitwirkenden: von Fotografen, Musikern, Floristen, Ansprechpartnern der Location: alle eint das Ziel, eine stimmige Trauung zu schaffen, die im Herzen bleibt.
  4. Kreativität und Leidenschaft.
  5. Mit dem Hochzeitspaar anstoßen, wenn von ihnen und mir die Anspannung abfällt.
  6. Fotos zu bekommen.
  7. Und: persönliche Anfragen in der Agentur: „diese Rednerin kontaktieren.“

 

Hier geht es zu einem spannenden Blogartiekl „Trauredner kosten“

Was ich mir wünsche

  • Freie Trauungen auch für Paare mit Lebenserfahrung, für die es vielleicht das zweite Mal ist, dass sie die Liebe – noch einmal – finden.

  • Hochzeitspaare die unsere Leistung wirklich schätzen.

susanne bei einer freie trauung
Die Freie Trauung verbindet Individualität und Tradition

Den Bogen des Lebens gestalten:

WILLKOMMEN : HOCHZEIT : JUBILÄUM : ABSCHIED

Meine Tätigkeit erfüllt mich mit sehr viel Freude, da ich eine sehr besondere Zeit im Leben anderer Menschen miterleben darf und so oft „Danke“ gesagt bekomme.

Eure Susanne Schöndorfer

susanne mit brautpaar am anstossen
Susanne nach der Trauung mit ihrem Hochzeitspaar

Hier geht es zu einem interessanten Blogbeitrag von uns über GREEN WEDDING: NACHHALTIG ZUR FREIEN TRAUUNG

Deine Zukunft als Freier Redner: Vielleicht hast Du diesen Beitrag gelesen und Lust, selbst in dieser Branche durchzustarten? Dann schaue Dich gerne bei unseren Sebinaren der Freie Redner Ausbildung um. Neben der Ausbildung bieten wir Dir attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten und neue Perspektiven an.

Fotorechte:Claudia Weaver Photography | Wedding, Business & Portrait, George & Irene Wedding Films

Autor*in
Das könnte dich auch interessieren